Betriebspraktikum in Kroatien

Mein Name ist Philipp Kiehl (Jahrgang 11) und ich habe vom 26.09.-07.10.2022 ein zweiwöchiges Betriebspraktikum bei der Deutsch-Kroatischen Kinder- und Jugendhilfe (DHP) in Krusevo/Kroatien absolviert. Dort habe ich das Berufsfeld eines Sozialpädagogen/Sozialarbeiter praktisch kennengelernt und in der stationären Kinder- und Jugendhilfe gearbeitet. Über Kontakte im eigenen Familienkreis bin ich auf die Einrichtung aufmerksam geworden.

Der Betrieb DHP beschäftigt sich mit verhaltensauffälligen Kindern (Drogen, schwer erziehbar, Schulverweigerer). Diese werden hier gefördert und bekommen eine zweite Chance. Der Betrieb ist aufgrund vieler Vorteile im Ausland, zum Beispiel um neue Perspektiven zu schaffen. Das impliziert auch eine komplett neue Umgebung und Atmosphäre, die es den Kindern einfacher macht, in das Alltagsleben reinzukommen. Oberste Priorität ist, den Kindern Akzeptanz von Grenzen aufzuweisen. Durch Spaß und Aktivitäten haben wir den Kindern zum Beispiel durch Gewaltprävention versucht, die richtigen Werte zu vermitteln. Ihre Energie konnten sie dann durch ein breit gefächertes Sportprogramm ausüben, welches u.a. Jogging, Schwimmen, Spaziergänge oder Qigong beinhaltete. Es gab außerdem eine suchtspezifische Betreuung. Zudem nahmen die Kinder und Jugendlichen in einem leichten Umfang am Schulunterricht teil (4-5 Stunden; variierte nach Klasse).

In der heilpädagogischen Einrichtung wurden während meines Praktikums acht Kinder betreut. Hier haben insgesamt 15 Personen gearbeitet, u.a. Sozialpädagogen bzw. Sozialarbeiter, Lehrer, Suchtberater und Psychologen. Die Arbeitssprache ist Deutsch gewesen, weil es sich um eine deutsche Einrichtung gehandelt hat. Für mich war das Praktikum in Kroatien eine sehr spannende Erfahrung.

Die großzügige finanzielle Erasmus+-Förderung hat mir zudem ermöglicht, dass ich praktisch kostenneutral das Praktikum durchführen konnte, da mein Flugticket und die angefallenen Kosten vor Ort über das Erasmus+-Budget abgedeckt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.