Copyright: Stadt Bad Salzdetfurth

Internationaler Schüleraustausch

Zu einer anregenden und herausfordernden Schulzeit gehört auch die Möglichkeit für unsere Schülerinnen und Schüler, an Schüleraustauschen ins europäische Ausland teilzunehmen.  Die IGS Bad Salzdetfurth unterhält langjährige Partnerschaften mit drei Schulen in den drei Partnerstädten der Stadt Bad Salzdetfurth, die seit der IGS-Gründung im Jahr 2009 von der ehemaligen Haupt- und Realschule übernommen wurden und fortgeführt werden:

Gerade in einer Zeit, in der scheinbar alle Kommunikation über die neuen Medien läuft, halten wir den persönlichen Kontakt der Jugendlichen und das gegenseitige Kennenlernen der Kulturen und Gepflogenheiten vor Ort für äußerst wichtig.

Folgende Zeitfenster streben wir für die Austausche (Besuch und Gegenbesuch im jährlichen Wechsel) an:

  • den Austausch mit Yate in der Zeit direkt vor oder nach den Herbstferien

  • den Austausch mit Bochnia vor oder nach den Osterferien

  • den Austausch mit Benicassim vor den Sommerferien, alternativ ist auch ein Besuch in Spanien vor den Osterferien möglich.

Yate (England) Yate liegt im Südwesten Englands nahe beim Autobahndreieck Bristol. Die verkehrsgünstige Lage einerseits nach London und anderseits in Richtung Kohlenrevier hat dazu geführt, dass viele Großbetriebe wie Rolls-Royce oder Hewlett-Packard sich in der Nähe angesiedelt haben und eine Schlafstadt Bristols werden ließen. In Yate spricht man sehr verständliches Englisch. Die Schulpartnerschaft wurde 1985 von der ehemaligen Haupt- und Realschule Bad Salzdetfurth ins Leben gerufen. Touristisch ist die nähere Umgebung von Yate, die ,,County of Avon“, reizvoll. Die Römerstadt Bath, die Stadt Bristol, der Severn und die Schönheit von Wales laden zu Ausflügen ein.

Poole Court – Rathaus von Yate

Benicassim (Spanien) Die Stadt ist neben Benidorm eines der Touristik-Zentren an der Costa del Azahar, der spanischen Apfelsinenküste 400 km südlich der Pyrenäen und 65 km nördlich von Valencia. Der Ort kann einen traumhaften, mehr als 10 km langen, weißen Sandstrand aufweisen. Im alten Ortskern leben rund 5.000 Einwohner, es gibt mehr als 140.000 Touristenbetten zur Verfügung. Nennenswert ist das große ,,Aquarama“-Rutschenparadies. Exkursionen zum Kloster ,,Carmelitano“ bieten einen Ort der Ruhe und Stille mit traumhaften Ausblick über die Küste. Sehr eindrucksvoll sind die Grotten von Vall de Uxo und auf der Halbinsel Peniscola wandelt man auf den Spuren El Cid‘s. Der Schüleraustausch besteht seit 1986.

Strand und Skyline von Benicassim

Bochnia (Polen) Bochnia liegt im Süden Polens in Oberschlesien etwa 40 km östlich von Krakau auf dem Weg in Richtung Ukraine. Die dortige Salzgrube ist wie in Bad Salzdetfurth geschlossen, dient aber als Inhalationszentrum gesundheitlichen Zwecken. Im Mittelpunkt des Ortes steht die große Kirche mit der Partnerschule, die zeitgleich den gesellschaftlichen Mittelpunkt der Stadt darstellen. Seit dem Jahr 2005 finden Schüleraustausche statt. Interessante Ausflüge sind nach Krakau (ehemalige Königsstadt und Weltkulturerbe), Zakopane (Skiort in den Karpaten) und Wieliczka (größte europäische Salzgrube) möglich. In der näheren Umgebung sind sehenswerte Schlösser und Kirchen. Bochnia ist reich an Sehenswürdigkeiten und Zentrum des Karpaten-Vorlandes.

Turnhalle in der Salzgrube von Bochnia
Teilen →