An der IGS Bad Salzdetfurth erhalten Studierende der Stiftung Universität Hildesheim in verschiedenen Praxisphasen ihrer Lehramtsausbildung Einblicke in den Lehrerberuf. Die Praxisphasen orientieren sich nach dem Hildesheimer Modell der Stiftung Universität Hildesheim, bei dem Studierende ab dem 1. Semester schrittweise die Möglichkeit erhalten, Theorie und Praxis mit einander zu verknüpfen. Lehrkräfte unserer Schule begleiten die Studierenden als Mentor/innen.

Folgende Praktika für Studierende werden bei uns durchgeführt:

1) Schulpraktische Studien (SPS): Studierende aus dem 1./2. Semester (Bachelorstudium) kommen freitags in unsere Schule zum Hospitieren. Dabei arbeiten sie sich schrittweise in methodische und didaktische Grundlagen ein, unternehmen erste Unterrichtsversuche, die begleitet und nachbereitet werden.

2) Allgemeine Schulpraktikum (ASP): Nach dem 4. Semester (Bachelorstudium) sind die Studierenden vier Wochen bei uns in der Schule, um über einen längeren Zeitraum schulpraktische Erfahrungen sammeln zu können.

3) Praxisphase GHR300: Studierende im Masterstudiengang mit dem Schwerpunkt Haupt- und Realschullehramt bleiben über einer Zeitraum von 18 Wochen von montags bis mittwochs an unserer Schule, um ihre vertiefende Praktikumsphase zu absolvieren. Der Praxisblock beginnt ab Anfang Februar zunächst mit zwei Wochen Hospitation. In den folgenden 16 Wochen verbringen die Studierenden pro Woche ca. 15 Zeitstunden an der Schule und lernen in dieser Zeit alle Facetten des Schullebens kennen: Klassenleiterstunden, Pausenzeiten, Projekttage, Schulfeste, Klassenfahrten, Beratungen, Konferenzen sowie selbst gestalteten – aber nicht eigenverantwortlichen – Unterricht (etwa 2 Stunden pro Fach und Woche). Der Praxisblock endet mit dem Beginn der Sommerferien.

Teilen →