Im Schulentscheid setzt sich Fabienne Margner (6a) hauchdünn gegen die Mitbewerber durch.

Am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 war es wieder so weit. Die Klassengewinner der Vorlesewettbewerbe kamen ein wenig aufgeregt zusammen, um aus ihrer Mitte den Schulsieger zu ermitteln. Fabienne Margner, Leonie Köster und Maxim Wenzel brachten aus ihren Klassen jeweils zwei Mitschüler zur Verstärkung mit. Frau Reinecke hatte die Bücherei adventlich gemütlich hergerichtet und dann konnte es losgehen. Jeder Leser hat zunächst drei Minuten aus einem eigenen Buch vorgelesen. Alle waren auf je unterschiedlichen Gebieten stark. Zweiter Durchgang: Jeder hat aus einem fremden Buch ebenfalls drei Minuten vorgelesen. Noch immer gab es keinen eindeutigen Sieger, also musste ein Stechen her. Aus dem Klassiker „Momo“ von Michael Ende wurde nun abschließend vorgetragen. Die aus Johannes Socha (7c), Frau Schreiber, Frau Reinecke, Frau Zygalski und Herrn Fohrholtz bestehende Jury hat es sich nicht leicht gemacht und kürte letztlich Fabienne zur Siegerin unserer Schule. Herzlichen Glückwunsch, Fabienne, und viel Erfolg beim Kreisentscheid im Frühjahr 2018

 

Besuch von Bernd Westphal

Zum Vorlesetag am 19.12. besuchte uns der Bundestagsabgeordnete Bernd Westphal, um den Inhalt des Buches „Der Junge im gestreiften Pyjama“ vorzustellen. Die Geschichte befasst sich mit dem „Dritten Reich“ und den unfassbaren Geschehnissen in Auschwitz. Herr Westphals kommunikative Art kam bei den Schülerinnen und Schülern gut an und war förderlich für ein offenes Gespräch über die Zeit des Zweiten Weltkriegs.
Er hat mit seinem Engagement den Schulvormittag der Klasse 8d bereichert. Herzlichen Dank!

Simona Reinecke

Leiterin der Schulbibliothek

Teilen →