Universität empfängt Kooperationspartner mit offenen Armen

„Das sieht ja aus wie ein Krug“, staunt ein Schüler der 7c von der Integrierten Gesamtschule in Bad Salzdetfurth als er ein Instrument aus der Sammlung im Zentrum für Weltmusik in Hildesheim betrachtet. Die Schule ist Kooperationspartner des Fachbereichs Musik an der Universität Hildesheim und hatte sich für einen Besuch mit Schülern im Weltmusikzentrum interessiert. Dabei schien sie geradezu offene Türen einzurennen. Der Fachbereich Musik hat  sich gerade in diesem Semester vorgenommen, diese besondere Instrumentensammlung pädagogisch aufzubereiten und dadurch gerade auch Schülern  näher zu bringen, erklärte Professor Mascher. So wurden die Schüler der IGS durch Professor Mascher,  den Dozenten der Universität Herrn Vogels sowie einer Studentengruppe empfangen, um mit allen Sinnen an die Musik aus aller Welt herangeführt zu werden. Die Schüler konnten Hörbeispiele verschiedenen Ländern zuordnen, aber auch charakteristische Instrumente ausprobieren. Die Calypsobox aus Jamaica schien für die Schüler der größte Renner zu sein.
Zu Beginn des Schuljahres hatte die Schulklasse aus Bad Salzdetfurth selbst entworfene Musikinstrumente aus Alltagsgegenständen hergestellt und auch nach Hildesheim mitgebracht. Daher waren die Schüler jetzt besonders aufgeschlossen für die Vielfalt der Klangkörper aus aller Welt und setzten sich interessiert mit der Ausstellung auseinander. So verging der Vormittag im Weltmusikzentrum wie im Flug. Zum Abschied waren sich aber alle einig: „Hier kommen wir noch mal her “.

Teilen →