An der IGS Bad Salzdetfurth macht die Wanderausstellung ,,Abgestempelt – Judenfeindliche Postkarten“ vom 28.11.2018 bis zum 10.01.2019 Halt. Der Berliner Sammler Wolfgang Haney hat fast 1.000 antisemitische Postkarten zusammengetragen, von denen eine Auswahl in der Wanderausstellung dokumentiert ist. Die meisten stammen aus der Zeit vor dem 1. Weltkrieg. Sie sind als historische Quellen zu verstehen, die als Gebrauchsgegenstände einen unmittelbaren Blick in die Welt des Alltags, geprägt durch Vorurteile und Diskriminierungen, ermöglichen. Die Ausstellung wird von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Einzelpersonen und Gruppen können die Ausstellung montags bis freitags von 8-13 Uhr während der Schulzeit besuchen. Die Ausstellung ist außerdem am Samstag, den 01.12.2018 von 10-13 Uhr am Tag der offenen Tür der IGS Bad Salzdetfurth geöffnet. Am Dienstag, den 11.12.2018 um 18 Uhr sind alle Interessierten herzlich eingeladen, die Ausstellung mit einem Festakt zu eröffnen. Patrik Bruna, Lehrer an der IGS, wird einige Informationen zur Ausstellung und zur NS-Vergangenheit im Umfeld von Bad Salzdetfurth geben. In den Schulferien ist die Ausstellung geschlossen. Für den Besuch der Ausstellung während der Schulzeit wird um vorherige Anmeldung im Sekretariat der IGS Bad Salzdetfurth (Tel.: 05063/9080-0, E-Mail: info@igs-bad-salzdetfurth.de) gebeten.

Copyright Beitragsbild: bpb

Teilen →