Hündin STINE und Frau Keil haben im Oktober ihre Ausbildung zum Schulhundteam bestanden und der Einsatz hat begonnen. Immer wieder stehen Schüler/innen im Schulalltag unter Stress. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Atmosphäre in der Klasse optimiert und der Stress bei Schüler/innen reduziert werden kann, indem man einen Hund im Unterricht einsetzt und integriert. Zu den wichtigsten pädagogischen Zielsetzungen des Einsatzes von Schulhunden zählt ihr Beitrag zur Verbesserung des sozialen Gefüges in der Klasse, der Schüler-Lehrer-Beziehung, des Klassenklimas und der individuellen sozialen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler.

Die Umsetzung sieht wie folgt aus:

  • Es wird Rücksicht auf Personen, die Allergien, Angst oder Abneigungen vor Hunden haben, genommen.
  • Der Umgang mit dem Hund ist freiwillig. Niemand wird zum Kontakt gezwungen.
  • Die Schüler werden über den richtigen Umgang mit Hunden aufgeklärt.
  • Der Hund ist immer unter Aufsicht!
  • Auf dem Schulgelände wird der Hund an der Leine geführt!
  • Es gelten verbindliche Absprachen, die eingehalten werden müssen!
Teilen →