+++ Unterricht für alle Klassen am Freitag, 18.9., zur 1. Stunde +++ In den ersten beiden Stunden Unterricht beim Klassenlehrer +++ Laut Messungen keine giftigen Stoffe mehr +++ Weitere Informationen folgen +++

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

wie Sie der Homepage und der Presse entnehmen konnten, gab es bei einigen Schülerinnen und Schülern gestern gesundheitliche Beeinträchtigungen und wir haben die Schule sicherheitshalber umgehen evakuiert und einen Alarm ausgelöst. Der ABC-Zug des Landkreises hatte daraufhin Schadstoffe in der Atemluft festgestellt. 

Zurzeit wird das Material, auf das dieses zurückzuführen ist, beseitigt. Es sollte danach keine Gefahr mehr bestehen, aber es sollen zur Sicherheit noch abschließende Messungen stattfinden. Solange nicht die absolute Sicherheit besteht, dass für die Schülerinnen und Schüler sowie für alle Beschäftigten an der Schule kein Risiko mehr besteht, wird die Schule geschlossen bleiben. Damit kann am morgigen Mittwoch (16.09.20) und am Donnerstag (17.09.20) kein Unterricht stattfinden. 

Für die Jahrgänge 5 und 6 bieten wir in der kleinen Sporthalle eine Notbetreuung an. Mit dem Landkreis ist abgesprochen, dass hierzu die Busse zur 1. und nach der 6. Stunde fahren. Ich bitte die Eltern und Erziehungsberechtigten, den Klassenlehrer zu informieren, wenn Ihr Kind an der Notbetreuung teilnimmt.

Weiterhin bitten wir Schülerinnen und Schüler und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ärztliche Rücksprache einzuholen, die gestern folgende Symptomen hatten: Reizerscheinungen (Haut, Augen, Atemwege), Atemnot bei stets rosiger Hautfarbe, Schwindel, Ohrensausen, Übelkeit, Bauchkrämpfe, Herzrhythmusstörungen, Blutdruckabfall, erweiterte Pupillen, Bewusstseinstrübung. Bitte informieren Sie die Schule hierüber kurz per Mail.

Alle Elternabende verschieben sich um eine Woche. Die Uhrzeiten bleiben bestehen:

Jahrgang 5: 21.09.20

Jahrgang 6: 22.09.20

Jahrgang 8: 23.09.20

Jahrgang 10: 24.09.20

Der Schulelternrat und der Schulvorstand finden am 30.09.20 um 17:30 Uhr bzw. 19:00 Uhr statt.

Wir als Schule wissen, dass eine solche Situation nicht nur für uns sondern auch für Eltern, Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler einen Schock darstellen kann. Deswegen werden wir bei der Wiederaufnahme des Schulbetriebs durch Psychologen der Landesschulbehörde unterstützt. Bitte melden Sie sich beim Klassenlehrer/in, wenn Ihr Kind Unterstützung in Anspruch nehmen möchte.

Falls es weitere Veränderungen gibt, teilen wir Ihnen diese über die Homepage mit. Rückfragen können Sie gerne per Mail info@igsbsd.de stellen.

Allen betroffenen Schülerinnen und Schüler wünschen wir auf diesem Weg gute Besserung!

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Milbrod-Jakob, Gesamtschuldirektorin

Teilen →